Acker-Senf

Sinapis arvensis

 

Systematik

Familie            Kreuzblütler – Brassicaceae

Ordnung         Brassicales

Blühzeit

Mai bis September

Verbreitung

gemein verbreitet

Vorkommen

Äcker, Wegränder, Brachen, Schuttplätze

Der Acker-Senf (Sinapis arvensis) ist ein gemein verbreitetes Wildkraut. Er wächst auf Äckern, Brachen, an Wegen und auf Schuttplätzen und bildet in der Regel größere Pflanzengruppen. Die Frucht ist eine Schote mit schwarzen Samenkörnern (Senfkorn). Sie sind genießbar, aber bei weitem nicht so aromatisch wie diejenigen des Weißen Senf, dessen Samenkörner für das Küchengewürz genutzt werden. Der Acker-Senf hat schwefelgelbe Blüten, deren Kelchblätter weit abstehen. Die Form der Grundblätter variiert von einfacher Fiederung mit einem sehr großen Endabschnitt (hier) bis zu leierförmiger Fiederung. Ähnlichkeiten zu anderen Pflanzen sind vorhanden: Alle Senf- und Kohlarten (z.B. der Raps) sind zumindest entfernt ähnlich, jedoch immer Kulturpflanzen, der Acker-Senf ist das einzige hier wild wachsende Kraut dieser beiden Gattungen.