Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d678079124/htdocs/app678079230/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 4940
Bärlauch - Wilde Kräuter im Siebengebirge

Bärlauch

Allium ursinum

 

Systematik

Unterfamilie   Allioideae

Familie            Amaryllisgewächse – Amaryllidaceae

Ordnung         Asparagales

Blühzeit

April bis Juni

Verbreitung

selten

Vorkommen

Feuchte Laubwälder

Selten im Siebengebirge ist der Bärlauch (Allium ursinum). Diese Exemplare habe ich um den Rothberg (Thomasberg) gefunden, an den Bächen im Siebengebirge stehen immer mal wieder vereinzelte Pflanzen. Von der oft massenhaften, weiten Verbreitung südlich ab Mittelrhein/Mosel sind die spärlichen Bestände im Siebengebirge weit entfernt. Die derzeitige leichte Ausbreitung wird bestimmt gefördert durch Verwilderungen aus Ziergärten. Der Bärlauch ist recht einfach zu bestimmen, seine reinweißen Blüten stehen in einem kugeligen Blütenstand (markant für alle Lauch-Arten), die von einem weißlichen Hüllblatt umgeben sind, dass zur Blütezeit aufbricht. Die Blätter des Bärlauchs stehen alle grundständig, sind groß und flächig. Wer die Blätter nicht von denen des Maiglöckens unterscheiden kann, lasse bitte die Finger davon. Der Bärlauch ist eine beliebte Gewürzpflanze.