Behaartes Schaumkraut

Cardamine hirsuta

 

Systematik

Familie            Kreuzblütler – Brassicaceae

Ordnung         Brassicales

Blühzeit

März bis Juni

Verbreitung

weit verbreitet

Vorkommen

Ruderalorte, Wiesen, Gärten, Parkanlagen

Das Behaarte Schaumkraut (Cardamine hirsuta) ist ein kleiner Vertreter (meist nur 10 cm, maximal 30 cm hoch) der Gattung der Schaumkräuter, die mit mehreren Arten im Siebengebirge vertreten ist, am bekanntesten ist sicherlich das zartlila blühende Wiesen-Schaumkraut. Das Behaarte Schaumkraut ist sehr verbreitet, wird allerdings wegen seiner geringen Größe oft übersehen, es wächst in Wiesen-, Garten- und Parkanlagen und an allen Ruderalorten (Schutt und Erdhaufen), bevorzugt regelmäßig gehackten Boden. Wie bei allen Kreuzblütlern ist die Blüte vierzählig und die Frucht eine Schote, in diesem Falle eine längliche. Sehr ähnlich ist das Wald-Schaumkraut, das aber größer ist, außerdem nicht auf Wiesen und Ruderalorten wächst, sondern nur in Wäldern vorkommt.