Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d678079124/htdocs/app678079230/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 4940
Blauroter Steinsame - Wilde Kräuter im Siebengebirge

Blauroter Steinsame

Buglossoides purpurocaerulea

 

Systematik

Unterfamilie   Boraginoideae

Familie            Raublattgewächse – Boraginaceae

Ordnung         Boraginales

Blühzeit

April bis Mai

Verbreitung

sehr selten

nur ein Standort am Kuckstein im Ennert

Vorkommen

Trockenwarme Laubwälder

s

Gefährdete Art in NRW

Pflanze steht auf Roter Liste

Mit dem Blauroten Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea) kann ich hier ein ganz seltenes Wildkraut im Siebengebirge vorstellen. Es gibt in Nordrhein-Westfalen nur wenige Vorkommen im Siegerland, in der Eifel und eben hier bei uns. Allerdings auch nur in einem engumfassten Gebiet im Ennert um den Kuckstein. Der Blaurote Steinsame wächst nur in trockenwarmen Laubwäldern der Mittelgebirgsregionen. Sein Vorkommen gilt in Nordrhein-Westfalen als gefährdet. Der Name rührt übrigens von den Früchten her, die wie porzellanartige Steine aussehen. Auf den ersten Blick könnte man aufgrund des gleichen Standorts den Steinsamen mit dem Lungenkraut verwechseln, beim zweiten Blick fällt aber auf, dass der Steinsame schmale ungefleckte Blätter hat und einen deutlich hell gefärbten Blütenschlund besitzt.