Blutwurz

Potentilla erecta

 

Systematik

Unterfamilie   Rosoideae

Familie            Rosengewächse – Rosaceae

Ordnung         Rosales

Blühzeit

Mai bis August

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

magere Wiesen, Heiden, lichte Laubwälder

Die Blutwurz (Potentilla erecta), auch als Tormentill oder Aufrechtes Fingerkraut bezeichnet, ist ein im Siebengebirge verbreitetes Wildkraut. Es wächst auf trockenen bis nassen mageren Wiesen, auf Heiden und in lichten Laubwäldern. Fingerkräuter gibt es ja einige in unserer Region, wir haben schon welche auf dieser Seite gesehen, die Blutwurz ist trotz der großen Ähnlichkeiten der Arten sehr einfach zu bestimmen, denn es ist die einzige heimische Art, die nur vier Blütenblätter hat. Die anderen Fingerkraut-Arten besitzen alle fünf Blütenblätter. Die Blätter sind eigentlich dreizählig gefingert, durch zwei große Nebenblätter am Grund scheinen die Blätter aber fünfzählig zu sein. Die Pflanze wächst meist eher niederliegend, die Blütentriebe streben aber nach oben. Aus dem Rhizom der Pflanze tritt beim Anschneiden ein blutroter Saft aus (Name des Krautes !). Das getrocknete Rhizom ist Grundstoff für Tees und Spülungen, die entzündungshemmend wirken. Außerdem wurde die Wurzel mit ihren Gerbstoffen und Farbstoffen vielfach als Färbemittel (gelbbraun oder rotbraun) genutzt.