Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d678079124/htdocs/app678079230/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 4940
Echtes Salomonssiegel - Wilde Kräuter im Siebengebirge

Echtes Salomonssiegel

Polygonatum odoratum

 

Systematik

Unterfamilie  Nolinoideae

Familie            Spargelgewächse – Asparagaceae

Ordnung         Asparagales

Blühzeit

Mai bis Juni

Verbreitung

sehr selten

nur ein Standortgebiet in den Felsenhängen
von Drachenfels und Wolkenburg

Vorkommen

Steinige Hänge, lichte Laubwälder, Kiefernwälder

Das Echte Salomonssiegel (Polygonatum odoratum) oder auch Wohlriechende Weißwurz kommt im Siebengebirge sehr selten vor, nämlich nur in den oberen südwestlichen Trockenwäldern unterhalb Drachenfels und Wolkenburg. Dort stehen dann jedoch ganze kleine Felder dieser Art aus der Familie der Spargelgewächse. Das Aussehen der Weißwurz-Arten ist sehr markant, sodass man die Gattung recht leicht erkennen kann. Das Kraut hat einen einzigen überhängenden Stängel, an dem die 7-12 breit flächigen Blätter in zwei Zeilen reitend angeordnet sind. Die Pflanze wird etwa 30-40 cm hoch, selten noch größer. An jedem Knoten hängen maximal 2 glockige weiße Blüten mit grünem Rand. Sehr viel häufiger ist im Siebengebirge die etwas kleinere Vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum) zu finden. Diese trägt oft mehr als 2 Blüten an einem Knoten. Das eindeutigste Unterscheidungsmerkmal ist die Stängelbeschaffenheit: Beim Echten Salomonssiegel ist der Stängel deutlich kantig, bei der Vielblütigen Weißwurz immer glatt rund. Der Name rührt vom Aussehen der absterbenden Stängel her, die auf dem Rhizom einen siegelähnlichen Abdruck hinterlassen.