Feld-Ehrenpreis

Veronica arvensis

 

Systematik

Familie            Wegerichgewächse – Plantaginaceae

Ordnung        Lamiales

Blühzeit

April bis September

Verbreitung

weit verbreitet

Vorkommen

Wegränder, Äcker, Schuttplätze

Aus der artenreichen Gattung Ehrenpreis, die auch zahlreich im Siebengebirge präsent ist, stelle ich hier eine weiter Art vor, die im Siebengebirge weit verbreitet vorkommt: Der Feld-Ehrenpreis (Veronica arvensis). Das wilde Kraut wächst auf Äckern, auf Schuttplätzen und an Wegrändern. Es ist sehr kleinwüchsig, die nur 2-3 Millimeter kleinen Blüten sind in der Regel kräftig blau. Die Ehrenpreis-Arten sind als Ehrenpreis noch recht einfach zu erkennen durch die immer sehr ähnliche Blütenform- und farbe. Die zahlreichen, meist kleinwüchsigen, Arten voneinander zu unterscheiden, ist aber gar nicht so einfach und nur über die Beachtung mehrerer Bestimmungsmerkmale möglich. Den Feld-Ehrenpreis zeichnet aus, dass die Blüten einzeln in den oberen Blattachseln angeordnet sind, die Blätter gegenständig und ungeteilt, am Rande kerbig-gesägt sind und die Blüten nur sehr kurz gestielt sind. Andere Ehrenpreis-Arten unterscheiden sich in mindestens einem Punkt. Die Pflanze wird maximal etwa 25 cm hoch.

Tut mir Leid, dass die Bilder so bescheiden sind. Handykamera des iPhone hat schon seine sehr deutlichen Grenzen. Der Autofokus bei hellem Licht und geringem Kontrast in der Motivtiefe funktioniert sehr schlecht.