Gewöhnlicher Dost

Origanum vulgare

 

Systematik

Unterfamilie   Nepetoideae

Familie            Lippenblütler – Lamiaceae

Ordnung         Lamiales

Blühzeit

Juli bis September

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

Trockenrasen, lichte Wälder, Gebüsche, Wegränder,
sonnige Hänge

Der Gewöhnliche Dost (Origanum vulgare) ist tatsächlich das Kraut, auf das der botanische Name hindeutet: Oregano, bestens bekannt als unverzichtbares Pizza-Gewürz. Das wilde Kraut ist recht verbreitet im Siebengebirgsraum, es wächst auf Trockenrasen, in trockenen, lichten Wäldern bzw. Waldrändern, an sonnigen Hängen, in Gebüschen und an Wegrändern. Wie viele der Lippenblütler enthält der Dost ätherische Öle, die ihn wie die anderen (z.B. Salbei, Thymian, Minze, Bohnenkraut u.a.) als Gewürzpflanze interessant machen. Dennoch war der Gebrauch in Deutschland nicht so geläufig, bis die italienische Küche immer mehr Einzug in Deutschland gehalten hat. Heute zählt Oregano zu jeder Standardaustattung an Küchenkräutern. Man nutzt dazu hauptsächlich die Blätter, aber auch die Blütenstände, indem man einfach die ganzen Stängel zum Trocknen aushängt und anschließend die trockenen Blätter und Blüten mit der Hand abstreift. In blühendem Zustand ist das Kraut kaum mit einer anderen Pflanze zu verwechseln, nur im nichtblühenden Zustand besteht die leichte Gefahr, das Kraut mit anderen Lippenblütlern, besonders dem Wirbeldost, zu verwechseln.