Goldnessel

Galeobdolon luteum

 

Systematik

Unterfamilie  Lamioideae

Familie            Lippenblütler – Lamiaceae

Ordnung         Lamiales

Blühzeit

April bis Juli

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

Laubwälder, Mischwälder

Oft zu finden ist die Goldnessel (Galeobdolon luteum). Sie wächst in Nadel- und Laubwäldern, bevorzugt an den Rändern und bildet meistens ausgedehnte dichte Flächen. Sie ist ziemlich verbreitet im Siebengebirge. Durch die gelben, gefleckten und helmförmigen Blüten, die in Quirlen um den Stängel stehen, ist das Wildkraut leicht zu erkennen. Sie ähnelt im Wuchs und Erscheinung sehr stark der Weißen oder der Gefleckten Taubnessel, nur dass diese eben andere Blütenfarben tragen. Die Blätter sind häufig weiß-silbrig gefleckt, was aber nicht durchgehend der Fall ist. Es gibt drei bei uns vorkommende Kleinarten der Goldnessel, auf deren Unterscheidung ich hier aber verzichte.