Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d678079124/htdocs/app678079230/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 4940
Hain-Veilchen - Wilde Kräuter im Siebengebirge

Hain-Veilchen

Viola riviniana

 

Systematik

Familie            Veilchengewächse – Violaceae

Ordnung         Malpighiales

Blühzeit

April bis Mai

Verbreitung

zerstreut

Vorkommen

Wälder

Nummer drei der Veilchen dieses Jahr ist das Hain-Veilchen (Viola riviniana). Das Hain-Veilchen ist im Siebengebirge deutlich seltener anzutreffen als das sehr ähnliche Wald-Veilchen (Viola reichenbachiana), das ich ja bereits vorgestellt habe. Die meisten Veilchen-Arten haben sehr ähnlich ausgebildete Blüten, die markanten Merkmale zur Unterscheidung der heimischen Arten sind: Das März-Veilchen hat keine Stängelblätter und das Wald-Veilchen hat einen dünneren und violetten Sporn, während der Sporn des Hain-Veilchens dick und weiß ist (auf Foto gut zu erkennen). Die Standorte im Wald sind die selben, an denen man auch das Wald-Veilchen findet. Die beiden Arten bilden übrigens auch häufig einen Bastard, Viola x bavarica.