Hopfenklee

Medicago lupulina

 

Systematik

Unterfamilie   Faboideae

Familie            Schmetterlingsblütler – Fabaceae

Ordnung         Fabales

Blühzeit

Mai bis Oktober

Verbreitung

weit verbreitet

Vorkommen

Äcker, trockene Wiesen und Rasen, Wegränder, Böschungen

Der Hopfenklee (Medicago lupulina) ist ein weit verbreitetes wildes Kraut aus der Familie der Schmetterlingsblütler. Er wächst niederliegend, am Ende aufsteigend bis zu einer Länge von 50 cm. Die kleinen, gelben Blüten stehen in kugeligen Trauben, deren Ähnlichkeit mit der Hopfenblüte der Pflanze ihren Namen gegeben hat. Sehr ähnlich sind vor allem die ebenfalls verbreiteten Kleiner Klee und Feld-Klee. Hauptunterschied sind die beim Hopfenklee schneckenförmig gedrehten Früchtchen, die wegen der früh abfallenden Blütenblätter bald gut zu erkennen sind. Wenn noch keine Früchte zu sehen sind, dann hilft der Blick auf die Blätter. Beim Hopfenklee hat das mittlere Blättchen meist ein Spitzchen, während die Klee-Arten vorne abgerundete mittlere Blättchen haben. Der Hopfenklee wurde früher manchmal als Futterpflanze angebaut. Er wächst auf Äckern, trockenen Wiesen und Rasen, an Wegrändern und auf Böschungen.