Kleines Mausohrhabichtskraut

Pilosella officinarum

 

Systematik

Unterfamilie   Cichorioideae

Familie            Korbblütler – Asteraceae

Ordnung         Asterales

Blühzeit

Mai bis Oktober

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

Trockene Weiden, Lichtungen, Heiden, steinige Plätze

Das Kleine Mausohrhabichtskraut (Pilosella officinarum) ist eines von mehreren im Siebengebirge vorkommenden Vertreter der Gattung Mausohrhabichtskraut. Es kommt verbreitet vor auf trocken Weiden, auf Heiden, auf Lichtungen und steinigen Orten. Die Gattungen Habichtskraut und Mausohrhabichtskraut sind zwei der formenreichsten Gattungen überhaupt (ca. 1000 Unterarten), werden in der Literatur unterschiedlich klassifiziert und bilden zudem zahlreiche und formenreiche Zwischenarten aus den diversen Hauptarten. Also mit anderen Worten: Für den Nicht-Spezialisten äußerst schwierige Gattungen. In diesem Fall ist es nicht ganz so schwer, denn das Kleine Mausohrhabichtskraut ist die einzige einheimische gelb blühende und niedrig wachsende Art der Gattung. Die Blätter stehen alle in einer Rosette, der Blütenstängel endet in einem einzigen hellgelben Köpfchen, die Pflanze bildet sichtbare überirdische Ausläufer.