Kriechender Günsel

Ajuga reptans

 

Systematik

Unterfamilie   Ajugoideae

Familie            Lippenblütler – Lamiaceae

Ordnung         Lamiales

Blühzeit

April bis August

Verbreitung

weit verbreitet

Vorkommen

Gebüsche, Wälder, Magerwiesen

Der Kriechende Günsel (Ajuga reptans) kommt weit verbreitet im Siebengebirge vor, auf Wiesen, in Wäldern und Gebüschen und hin und wieder auch als Zierpflanze im Garten. Er hat die typische Blütenform der Lippenblütler, wobei ihm die Oberlippe fast fehlt. Der Günsel hat einen kriechenden Wuchs, der Blütenstängel mit seinen zahlreichen blauen bis blauvioletten, oft weiß gefleckten Blüten steigt dann aber senkrecht auf. Die Blüten sind in dichten Quirlen angeordnet. Der Blütenstand hat dem Günsel auch die umgangssprachliche Bezeichnung ‚Bauernorchidee‘ eingebracht. Es ist natürlich keine Orchidee. Aus dem getrockneten Günsel werden Tees und Aufgüsse bereitet, die gegen diverse Beschwerden helfen sollen. Durch seinen Wuchs und die fehlende Oberlippe der Blüte ist der Kriechende Günsel für das geübte Auge einigermaßen gut von anderen Kräutern zu unterscheiden. Andere Günsel-Arten kommen im Siebengebirge mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr vor.