Kuckucks-Lichtnelke

Lychnis flos-cuculi

 

 

Systematik

Unterfamilie   Caryophylloideae

Familie            Nelkengewächse – Caryophyllaceae

Ordnung         Caryophyllales

Blühzeit

Mai bis August

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

Feuchte Wiesen und Gräben

Dieses hübsche Nelkengewächs, die Kuckucks-Lichtnelke (Lychnis flos-cuculi) ist weit verbreitet in unserer Heimat. Man findet sie auf Wiesen und in Gräben, bevorzugt an feuchten und nicht zu närstoffreichen Standorten. Die rosaroten fünfzähligen Blüten haben stark zerschlitzte Blütenblätter, die Stängelblätter sind schmal und sitzen gegenständig am Blütenstängel. Durch Ausläufervermehrungen entstehen oft große Felder von Kuckucks-Lichtnelken. Dazwischen sieht man recht häufig weiße Albinos. Der Name stammt von den bei dieser Pflanze häufig am Stängel anzutreffenden Schaumgebilden. Dieser wird von den Schaumzikaden produziert und heißt im Volksmund Kuckucksspeichel, weil es zeitlich mit der Rückkehr des Kuckucks zusammenfällt.