Rauhaarige Wicke

Vicia hirsuta

 

Systematik

Unterfamilie   Faboideae

Familie            Schmetterlingsblütler – Fabaceae

Ordnung         Fabales

Blühzeit

Mai bis September

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

Äcker, trockene Wiesen und Gebüsche, Trockenrasen

Die Rauhaarige Wicke (Vicia hirsuta) kommt weit verbreitet im Siebengebirgsraum vor, man übersieht sie aber leicht. Die Pflanze ist eher unscheinbar, trotz der maximalen Größe bis zu 60 cm, durch die recht feinen Stängel und kleinen Blätter und die sehr kleinen weißen, manchmal hellblau geaderten Blüten. Man kann sie finden auf Äckern, auf Trockenwiesen, in trockenen Gebüschen und Trockenrasen. Das Kraut ist eine rankende Pflanze, die Blätter haben bis zu acht Fiederpaare, die Blütentrauben umfassen in der Regel drei bis acht Blüten. Sowohl die grüne Pflanze als auch die Samen sind essbar (Linsenersatz). Andere Wicken haben ebenfalls kleine Blüten, dann aber Blätter mit weniger Fiederpaaren und/oder weniger Blüten pro Blütentraube.