Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d678079124/htdocs/app678079230/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 4940
Vielblättrige Lupine - Wilde Kräuter im Siebengebirge

Vielblättrige Lupine

Lupinus polyphyllus

 

Systematik

Unterfamilie   Faboideae

Familie            Schmetterlingsblütler – Fabaceae

Ordnung         Fabales

Blühzeit

Juni bis September

Verbreitung

zerstreut

Vorkommen

Böschungen, Waldränder, Lichtungen

Die Vielblättrige Lupine (Lupinus polyphyllus) ist ein Grenzfall, was die Aufnahme als wildes Kraut angeht: Sie ist zwar seit gut 35 Jahren im Siebengebirgsraum vertreten, aber meist doch sehr unbeständig (heißt, sie überdauert an einem Standort nur kurz), was einer stabilen Einbürgerung entgegensteht. Ursprünglich stammt das Kraut aus Nordamerika und wurde als Viehfutterpflanze angebaut und als Gartenpflanze kultiviert. Die Pflanze kommt insbesondere in den Bergregionen einigermaßen zerstreut vor, bewächst dort vor allem Böschungen entlang der Straßen und Zugtrasse, bewohnt aber auch seltener Waldränder und Waldlichtungen. Die Blütentrauben sind sehr hoch mit bis zu 80 blauen Einzelblüten, die Blätter sind handförmig geteilt mit zehn bis fünfzehn länglichen Blattabschnitten. Die Pflanze kann bis zu 1,50 Meter hoch werden. Eine Verwechslung ist kaum möglich, andere Lupinen-Arten sind viel seltener (verwilderte Gartenpflanzen) und deutlich kleinwüchsiger oder haben eine andere Blütenfarbe.