Weißer Steinklee

Melilotus albus

 

Systematik

Unterfamilie   Faboideae

Familie            Schmetterlingsblütler – Fabaceae

Ordnung         Fabales

Blühzeit

Mai bis August

Verbreitung

verbreitet

Vorkommen

Wegränder, Bahndämme, Sand, Schuttplätze

Der Weiße Steinklee (Melilotus albus) ist ein ziemlich hoch wachsendes Kraut aus der Familie der Schmetterlingsblütler. Er ist verbreitet im Siebengebirge und wächst an Wegrändern, Bahndämmen, auf Sand und an schuttigen Stellen. Die Steinklee-Arten sind recht auffällig, werden bis zu 1,50 Meter hoch, der Stängel ist oft schon von unten an verzweigt, die deutlich gestielten Blätter sind dreigeteilt mit schwach gezähnten Blättchen, von denen das mittlere deutlich länger gestielt ist. Die kleinen Blüten stehen in langen Trauben mit 40 bis 80 Einzelblüten. Die Blütenstände sind in der Regel mehrfach verzweigt. Zu verwechseln ist der Weiße Steinklee kaum, es gibt in unserer Region noch zwei weitere Steinklee-Arten mit identischem Habitus wie der Weiße Steinklee, beide blühen allerdings gelb.