Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d678079124/htdocs/app678079230/wp-content/themes/di-basis/includes/builder/functions.php on line 4940
Wiesen-Schaumkraut - Wilde Kräuter im Siebengebirge

Wiesen-Schaumkraut

Cardamine pratensis

 

Systematik

Familie           Kreuzblütler – Brassicaceae

Ordnung        Brassicales

Blühzeit

April bis Juli

Verbreitung

weit verbreitet

Vorkommen

feuchte Wiesen, Laubwälder

Das Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis) ist im Siebengebirge überall weit verbreitet. Es wächst bevorzugt auf nährstoffreichen, feuchten Wiesen, was die starke Verbreitung hier erklärt, da die meisten Wiesen im Siebengebirge (leider) deutlich überdüngt sind durch die intensive Landwirtschaft. Das Wiesenschaumkraut ist damit einer der wenigen Nutznießer der Bewirtschaftung (wie darüberhinaus vor allem Brennnessel, Löwenzahn und einige Hahnenfuß-Arten) und den daraus resultierenden artenarmen Fettwiesen. Es kommt auch in vielen Rasengärten vor und ist leicht zu erkennen durch seine vierzähligen blassvioletten Blüten. Die nächsten Artverwandten sind entweder größer und wachsen im Wald (Zahnwurz) oder blühen weiß (Bitteres Schaumkraut) und/oder sind deutlich kleiner (Behaartes Schaumkraut).